Sie befinden sich hier: Schrott und Kfz-Recycling
|

Stahl- und Metallschrottrecycling ohne Alternative

Ökonomisch und ökologisch ist das Stahl- und Metallschrottrecycling ohne Alternative. Schrotte sind unendlich oft und ohne Qualitätsverlust einsetzbar. Dadurch werden knappe, Rohstoffvorkommen geschont, Energie eingespart und CO2-Emissionen vermieden. Die bvse-Mitgliedsunternehmen sind dabei in den Bereichen Erfassung, Transport, Lagerung und Aufbereitung von Stahl- und Metallschrotten tätig. Bild: © sculpies / Fotolia.com

(Re)Kommunalisierung schwächt mittelständische Metallschrottwirtschaft

Der Trend zur (Re)Kommunalisierung in der Sekundärrohstoff- und Entsorgungswirtschaft ist unübersehbar. Das neue Kreislaufwirtschaftsgesetz hat 2012 den Startschuss für diese ...weiterlesen

Recyclingbranche: „Trippelfunktion der Kommunen bremst Privatwirtschaft aus“

Ein Gutachten des Düsseldorfer Wettbewerbsökonomen Professor Justus Haucap für den bvse zeigt auf, dass durch das Kreislaufwirtschaftsgesetz (KrWG) erhebliche Wettbewerbsdefizite ...weiterlesen

Schrottmarktrückblick 2015: Wenig Licht viel Schatten

Im vergangenen Jahr erzeugten die deutschen Stahlwerke nach Angaben der Wirtschaftsvereinigung Stahl mit 42,7 Mio. Tonnen 0,6 Prozent weniger Rohstahl als im Jahr zuvor, als sie knapp 43 Mio. Tonnen ...weiterlesen

 

schliessen

Kontaktformular

(*)
schliessen

MITGLIEDSANFRAGE

Ja, ich interessiere mich für die Mitgliedschaft im bvse e.V., habe aber noch ein paar Fragen. Setzen Sie sich bitte mit mir zwecks Abklärung in Verbindung.