Der bvse informiert den Mittelstand über Abfall, Sekundärrohstoffe, Recycling und Entsorgung.

Menu
Sie sind hier:

GF Arjen Wittekoek Bild: Van Gansewinkel

Renewi eröffnet Recydel-Standort in Belgien

Coolrec, eine Tochtergesellschaft von Renewi, hat ihre Recydel-Niederlassung in Lüttich, Belgien, wiedereröffnet. An dem Betriebsstandort verarbeitet der WEEE (Abfall-Elektro- und Elektronik-Altgeräte) recycler pro Jahr über 25.000 Tonnen Metalle und 13.000 Tonnen Kunststoff aus elektronischen und elektrischen Altgerätgeräte in wertvolle Sekundärrohstoffe.

Die Recydel-Betriebsstätte recycelt Elektro- und Elektronikaltgeräte (WEEE) wie beispielsweise Kühlschränke, in drei Prozessen. "Die Geräte gehen zuerst durch eine sogenannte Säuberungslinie, wo alle schädlichen Materialien entfernt werden, z.B.Kühlmittel aus Kühlschränken und Batterien aus der Elektronik. Sobald die Verkabelung entfernt wurde, gelangen die elektronischen Geräte in die „braune Linie“ wo die Kühlschränke auf einer separaten „Kühlschranklinie" weiterbehandelt werden, erklärt Arjen Wittekoek, der Direktor von Coolrec. "Ein intensiver Zerkleinerungs- und Trennprozess führt zu sehr sauberen Rohstoffströmen. Wir verarbeiten die Kunststoffe auf einem anderen Coolrec-Gelände in neue Rohstoffe, während wir den Stahl und Aluminium wieder an die Industrie und alle Edelmetalle an einen anderen Verarbeiter zur weiteren Trennung verkaufen. Coolrec ist nicht nur ein WEEE-Verarbeiter, sondern auch ein wichtiger Lieferant von Sekundärrohstoffen, der zur Kreiswirtschaft beiträgt."

Hochwertiges Recycling und Innovation
Coolrec recycelt WEEE-Geräte wie Kühlschränke, Computerausrüstung und (kleine) Haushaltsgeräte. Aus diesen Gegenstände werden Materialien wie hochwertiger Kunststoffe, Metalle und andere Rohstoffe gewonnen. "Es gibt einen großen Teil an wertvollen Materialien in den ausgemusterten Geräten. Mit innovativer Technologie können wir spezifische Materialien wiederherstellen, damit sie dann wiederverwendet werden können, um neue Produkte herzustellen. Unser Kreislaufgedanke und unser Ziel ist es Rohstoffe aus Altgeräten zu generien, um neue zu produzieren. Die Rückgewinnung dieser hochwertigen Materialien führt überdies direkt zu einer CO2-Reduktion, so dass wir die Nachhaltigkeitsziele unserer Kunden unterstützen können. In Zusammenarbeit mit dem CRM (Center De Recherches Metallurgiques) arbeiten wir außerdem an der Qualitätsverbesserung der Sekundärrohstoffe," so Wittekoek.

Beschäftigung
Renewi und Coolrec engagieren sich aber auch in der sozialen Verantwortung. "Coolrec will aber auch kontinuierlichen Mehrwert über die Recyclingkette hinaus schaffen. "Wir leisten unseren Beitrag nicht nur in der Kreiswirtschaft, sondern auch in Bezug auf die soziale Verantwortung. Ein Teil davon ist die Schaffung von Beschäftigungsmöglichkeiten in Wallonien mit besonderem Fokus und Spielraum für Menschen, die Probleme hatten, auf dem Arbeitsmarkt Fuß zu fassen ", ergänzt Wittekoek. "15 von über 60 Mitarbeitern bei Recydel haben diese Erfahrung gemacht. 19% unserer gesamten Belegschaft kommen aus dem Bereich der Langzeitarbeitslosigkeit, und ich bin froh, dass wir dazu beitragen können, diesen Menschen nun eine Beschäftigungsmöglichkeit zu geben."

 

Icon Mitglieder Mitglied werden Presse top