Der bvse informiert den Mittelstand über Abfall, Sekundärrohstoffe, Recycling und Entsorgung.

Menu
Sie sind hier:

Antragsverfahren für EFRE-Förderung im Bereich Logistik läuft in Kürze an

In Sachsen-Anhalt können voraussichtlich ab Ende Februar erstmals Anträge auf finanzielle Förderung von Maßnahmen zur Entwicklung logistischer Schnittstellen und Umschlagtechniken für den Kombinierten Verkehr*) gestellt werden. Die entsprechenden Richtlinien würden in Kürze veröffentlicht, kündigte Verkehrsminister Thomas Webel am 3. Februar an.

„Die Landesregierung will die Bedeutung Sachsen-Anhalts als bevorzugten Standort für logistische Dienstleistungen weiter ausbauen. Dabei konzentrieren wir uns auf eine effiziente Vernetzung des Verkehrs auf Straße, Schiene und dem Wasser. Das ist die Voraussetzung für gut funktionierende Transportketten“, betonte Webel. In den kommenden sieben Jahren stünden für entsprechende Forschungsvorhaben insgesamt 13,4 Millionen Euro aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) zur Verfügung.

Nach Webels Worten kommen für die EFRE-Förderung solche Projekte in Frage, mit denen die vorhandenen logistischen Strukturen optimiert und die Potenziale des Kombinierten Verkehrs künftig noch effizienter genutzt werden können. Zugleich sollten Güter- und Containerverkehre nachhaltig entwickelt, das heißt zunehmend auf ökologische Verkehrsträger verlagert, werden, erläuterte der Minister. „Mit der Förderung leisten wir also auch einen wichtigen Beitrag zur Reduzierung von Schadstoffemissionen und schaffen einen Anreiz für die Verkehrsunternehmen schonender mit den Ressourcen umzugehen“, fügte er hinzu.

Die Anträge können beim Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt (LVwA) gestellt werden. Antragsberechtigt sind Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft, Betreiber von Anlagen des Kombinierten Verkehrs, Logistikdienstleister sowie Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen mit Sitz in Sachsen-Anhalt, Körperschaften des öffentlichen Rechts in Verbund- oder Gemeinschaftsprojekten sowie staatliche Hochschulen im Land (im Verbundprojekt mit Unternehmen).

Wegen der kurzen Antragsfrist (31.03.2017) können die Richtlinien und Fördergrundsätze sowie Antragsformulare und weitere Informationen zum EFRE-Programm „Förderung von FuE-Einzel-, Gemeinschafts- und Verbundprojekten – Entwicklung logistischer Schnittstellen und Umschlagtechniken für den Kombinierten Verkehr“ bereits jetzt unter https://lvwa.sachsen-anhalt.de/das-lvwa/wirtschaft-verkehr/verkehrswesen/foerderung-logistische-schnittstellen/
eingesehen werden.

Begriffserklärung

*)Kombinierter Verkehr = intermodaler Verkehr, bei dem die Ladeeinheiten (u.a. Container, Wechselbrücken) den überwiegenden Teil der zurückgelegten Strecke auf der Schiene oder Wasserstraße bewältigen und der Vor- und Nachlauf auf der Straße so kurz wie möglich gehalten wird.

Quelle: www.presse.sachsen-anhalt.de

 

Icon Mitglieder Mitglied werden Presse top