Der bvse informiert den Mittelstand über Abfall, Sekundärrohstoffe, Recycling und Entsorgung.

Menu
Sie sind hier:

rona:systems - alles mit dabei

Mit rona:aloa präsentiert rona:systems erstmals eine Lösung, die Fahrer und Fahrerinnen von Entsorgungsfahrzeugen mit allen erforderlichen Services zur Abwicklung von Sammeltouren versorgt.

Die zusammen mit der infeo GmbH, Dornbirn, entwickelte Ergänzung der rona:ecofleet-Palette umfasst einen robusten Bordrechner und branchenspezifische Software von rona:systems zur Bearbeitung und Verwaltung von Aufträgen und Nachrichten, zur Tourenoptimierung sowie Arbeitszeiterfassung nach Fahrer, Beifahrer und Lader. Die ebenfalls neu gestaltete Navigationsanwendung rona:map, die auf PC, Notebook, Tablet und Smartphone läuft, komplettiert das neue Rundum-Paket für Sammelfahrzeuge.

Als zentrales Multifunktions-Tool dient das robuste Bordcomputersystem von rona:aloa nicht nur Fahrzeugführern auf ihren Abfallsammeltouren vor Ort. Auch die Disposition, Buchhaltung und das Controlling im Büro profitieren von den durch rona:aloa erfassten Daten. Angefangen bei der Auftragsübermittlung über die Navigation zum Kunden bis hin zur Verwiegung vor Ort und dem Erstellen digitaler Lieferscheine wird der gesamte Prozess der Auftragsabwicklung auf einem Gerät abgebildet. Dabei lässt sich auch Peripherie an den Bordcomputer anbinden, wie BarcodeScanner, RFID-Reader, Drucker und Aufbaugeräte wie die Schüttung oder ldentsysteme. Alle Informationen laufen in der Unternehmenszentrale zusammen und werden dort verarbeitet. Komplette Touren lassen sich jetzt aufzeichnen und archivieren, sodass bei Bedarf auch Ersatzfahrer die Sammelrouten ohne Zeitverzug nachfahren können. Weitere Funktionen, wie die Möglichkeit, Zusatzinformationen (Mengen, Auftragsinformationen etc.) zurückzumelden, eine wählbare Auftragsdarstellung und ein Arbeitszeitmanagement für Fahrer, Beifahrer und Lader runden die Einsatzmöglichkeiten des Bordrechners ab.

In Kombination mit der  Software von infeo besteht nun auch die Möglichkeit, kommunale Hausmülltouren abzufahren. So lassen sich sogenannte Master-Touren mit dem Bordcomputer aufzeichnen und archivieren und bei Bedarf von einem Ersatzfahrer abfahren. Hierfür wird in rona:contec einfach ein Auftrag für eine kommunale Sammeltour definiert, der Fahrzeugführer kann daraufhin alle relevanten Daten einfach über den Bordcomputer eingeben. Das Ergebnis: Bereits am nächsten Tag steht eine nachfahrbare Route zur Verfügung, die sich jederzeit an den Bordcomputer eines Ersatzfahrers übertragen lässt. Der Fahrer wird dann Straße für Straße durch die Sammeltour geführt und vergisst keine Behälter. Ebenso lassen sich mit dem Tourenplanungsprogramm rona:aloa kommunale Sammeltouren optimieren, neu planen oder sogar völlig neue Ausschreibungen kalkulieren.

Als passende Ergänzung verschafft rona:map schnellere Orientierung für das Fahrpersonal. Es bietet je nach Kundenwunsch web- oder applikationsbasiert - sehr flexible und ausbaufähige Kartendarstellungen, kundenspezifische Auswertungen, tabellarische GPS-Spuransichten und eine Kartendarstellung von Behälterstandorten. Hervorgegangen aus rona:easymap, weist die überarbeitete Anwendung mit ihrem intuitiven und effizient gestalteten Design eine Vielzahl neuer Funktionen auf. So erlaubt sie neben einem direkten Zugriff auf Bordcomputer-Daten auch die interaktive Darstellung von Aktivitäten, Tätigkeiten, Vorkommnissen und Fotos. Die Visualisierung der Tourenplanung und -Optimierung verläuft auf Basis ständig aktualisierten Kartenmaterials; ebenso ist eine Satellitendarstellung möglich.

Der Bordcomputer rona:aloa verfügt über einen gummierten Gehäuseschutz und ein großes Touchscreen-Farbdisplay. Durch die bedienerfreundliche und robuste Ausstattung eignet er sich optimal für den harten Einsatz in Sammelfahrzeugen. Dank seines flexiblen und stabilen Montagesystems kann der Rechner als mobile Lösung für Ersatzfahrzeuge genauso verwendet werden wie in einer fest eingebauten Version in Stammfahrzeugen. Das Gerät kann nicht nur automatisiert Daten senden und empfangen, es können auch Aufträge und Nachrichten an die Fahrzeuge gesendet werden.

Quelle: www.rona.at

Icon Mitglieder Mitglied werden Presse top