Der bvse informiert den Mittelstand über Abfall, Sekundärrohstoffe, Recycling und Entsorgung.

Menu
Sie sind hier:

Tönsmeier mit Azubi-Rekord

Für viele Schulabgänger war der 1. August ein wichtiger Tag, sie machten sich zum ersten Mal auf den Weg zu ihrem Arbeitgeber, um ihre Ausbildung zu beginnen. Insgesamt 44 von ihnen starteten bei der Tönsmeier Gruppe ins Berufsleben – so viele wie noch nie.

Stephan Beckers, Geschäftsführer der Tönsmeier Wertstoffe, Dorina Saeger und Franziska Kottmeier, beide von der zentralen Ausbildungsabteilung der Unternehmensgruppe, begrüßten die neuen Kolleginnen und Kollegen in der Hauptverwaltung des Familienunternehmens in Porta Westfalica und holten sie zu den wichtigen Themen der ersten Tage ab. Bei einer Besichtigung der Sortieranlage erhielten die Auszubildenden zudem einen Einblick in das Kerngeschäft der Unternehmensgruppe: Durch verschiedene Aufbereitungsschritte werden Wertstoffe für weitere Recyclingprozesse vorbereitet.

„Das große Interesse an den verschiedenen Sachthemen zeigt, dass sich viele der Bewerberinnen und Bewerber gut vorbereitet und sehr bewusst für eine Ausbildung bei Tönsmeier entschieden haben. Sie haben das Zukunftspotential der Themen Umwelt- und Ressourcenschutz erkannt und identifizieren sich mit der nachhaltigen Ausrichtung unserer Arbeit“, so Stephan Beckers.

„Hinzu kommt, dass wir in den vergangenen Jahren inhaltlich und strukturell viele attraktive Ausbildungspakete geschnürt haben. Vom Förderprogramm „Dimension 21“, das sich an alle kaufmännischen und gewerblichen Berufseinsteiger richtet, bis zur Vorbereitung unserer „Young Talents“ auf weiterführende Aufgaben – wir können heute in allen Karrierephasen die notwendige Unterstützung anbieten“, ergänzt Personalleiterin Meike Voigt. Ein regelmäßiger Erfahrungsaustausch zwischen den Ausbilderinnen und Ausbildern sorgt zudem für eine kontinuierliche Weiterentwicklung der Inhalte.

Für Tönsmeier ist das nochmals gestiegene Interesse – nach dem bisherigen Rekord mit 37 Auszubildenden im Jahr 2014 – Investition und Verpflichtung zugleich: „Unser höchstes Gut sind umfassend ausgebildete, motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Unser Anspruch ist es, diese auf die künftigen Herausforderungen im eigenen Unternehmen vorzubereiten“, unterstreicht Meike Voigt. Entsprechend breit ist das Spektrum der Berufsbilder auch in diesem Jahr: Von den 44 Berufsstartern haben 23 eine kaufmännische Ausbildung, 14 eine gewerbliche Ausbildung und 7 ein duales Studium begonnen. Insgesamt bildet Tönsmeier an Standorten in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Hessen 116 junge Menschen aus.

Quelle: www.toensmeier.de

 

Icon Mitglieder Mitglied werden Presse top