Der bvse informiert den Mittelstand über Abfall, Sekundärrohstoffe, Recycling und Entsorgung.

Menu
Sie sind hier:

Aktionsforum Glasverpackung

Markt für Glasverpackungen schließt 2016 positiv ab

Der Glasverpackungsmarkt folgte dem Halbjahrestrend und schloss das Jahr 2016 stabil mit einem Absatzplus von 0,9 Prozent ab.

Der Absatz von Behälterglas in Tonnen stieg im Jahr 2016 auf 4,1 Mio. Tonnen. Dies entspricht einer Steigerung von 0,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Sowohl die Entwicklungen im In- als auch im Ausland zeigten sich positiv: Der Absatz im Inland blieb mit einem Plus von 0,6 Prozent relativ konstant, im Ausland steigerte er sich um 1,9 Prozent.

Wachsender Absatz bei Getränkeflaschen 

Das Segment Getränkeflaschen setzte seinen Trend aus dem ersten Halbjahr fort und schließt 2016 mit einem Zuwachs von 1,5 Prozent ab. Insbesondere im Teilsegment der nichtalkoholischen Getränke (Wasser, Milch und Saft) zeigt sich ein deutliches Absatzwachstum von 5,8 Prozent. Ein Grund hierfür dürfte nach wie vor die ungebrochene Nachfrage nach Mineralwässern sein. Laut dem Verband Deutscher Mineralbrunnen e. V. wurden 2016 so viel Mineral-und Heilwasser wie nie zuvor abgefüllt. Der Pro-Kopf-Konsum lag mit knapp 149 Litern auf dem hohen Vorjahresniveau. 

Beim Absatz der alkoholischen Getränke zeigt sich ein geteiltes Bild: Das Segment Bier, Spirituosen und 150-ml-Flaschen wuchs im vergangenen Jahr um 3,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Das deckt sich auch mit dem stabilen Bierabsatz, der laut Deutschem Brauer Bund auf die Fußball-Europameisterschaft, das 500. Jubiläum des deutschen Reinheitsgebotes und den überdurchschnittlich warmen Sommer zurückzuführen ist. Das Segment Wein und Schaumwein verzeichnete hingegen einen Absatzrückgang um 2,7 Prozent.

Verpackungsglas für Lebensmittel konstant 

Das Segment Verpackungsglas für Lebensmittel und Verpackungsglas für Pharma und Kosmetik hat das Jahr 2016 stabil abgeschlossen (minus 0,1 Prozent). Innerhalb der Teilsegmente zeigen sich aber auch unterschiedliche Entwicklungen: Bei Verpackungsglas für Lebensmittel ohne OGS (Obst, Gemüse und Sauerkonserven) sank der Absatz 2016 um 1,7 Prozent. Das Teilsegment Verpackungsglas mit OGS schloss das Gesamtjahr hingegen mit
einem Plus von 1,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ab, während es im ersten Halbjahr 2016 noch einen Absatzrückgang verzeichnete.

„Erfreulicherweise hat sich der Trend der letzten Jahre fortgesetzt und die Behälterglasindustrie konnte das Jahr 2016 positiv abschließen. Rückblickend knüpfen wir mit diesem Ergebnis an das Jahr 2007 an, in dem wir ein Absatzergebnis von knapp 4,2 Mio. Tonnen erzielt haben. Diese Entwicklung zeigt, dass trotz Substitution durch andere Verpackungsmaterialien die Nachfrage nach Glasverpackungen ungebrochen ist. Nachhaltigkeit, Regionalität, Sicherheit und Gesundheit sind nach wie vor wichtige Verbraucherthemen, die von Glasverpackungen bedient werden. Deshalb blicken wir zuversichtlich auf das Jahr 2017“, kommentiert Dr. Johann Overath, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Glasindustrie e. V. Verpackungen aus Glas.

Glas verpackt. Es bewahrt den Geschmack von Getränken, erhält die Nährstoffe von Lebensmitteln und bildet die hochwertige Hülle für Parfüm und Kosmetika. Zudem gibt Glas Arzneimitteln unterschiedlicher Art einen absolut sicheren Schutz. Kurzum: Kaum ein Verpackungswerkstoff lässt sich so branchenübergreifend und vielseitig einsetzen wie Glas. Dabei ist Glas nicht nur eine funktionell intelligente und wertvolle Verpackung. Glas gibt es auch in vielen Farben.

Und es lässt sich nicht nur sehr formschön und individuell gestalten, es unterstützt ferner auch die Markenbildung. Glas wird fast ausschließlich aus in der Natur vorkommenden – meist heimischen – Rohstoffen hergestellt und lässt sich zu 100 Prozent recyceln. Es schützt also Umwelt, Klima und Gesundheit. So zählen Glasverpackungen zu den nachhaltigsten Verpackungen, die es auf dem Markt gibt.

Das Aktionsforum Glasverpackung
Das Aktionsforum Glasverpackung ist eine Initiative der Behälterglasindustrie in Deutschland und Teil des Spitzenverbandes der deutschen Glasindustrie, dem Bundesverband Glasindustrie e. V. Seit dem Jahr 2000 gibt es das Aktionsforum Glasverpackung, dessen Anliegen es ist, die vielen Besonderheiten und Pluspunkte der Glasverpackung gegenüber Verpackungsentscheidern und der Öffentlichkeit zu kommunizieren. Das Aktionsforum Glasverpackung ist darüber hinaus erster Ansprechpartner in Deutschland für alle Fragen rund um den Verpackungswerkstoff Glas.

Weitere Informationen: www.glasaktuell.de

Icon Mitglieder Mitglied werden Presse top