Der bvse informiert den Mittelstand über Abfall, Sekundärrohstoffe, Recycling und Entsorgung.

Menu
Sie sind hier:

Recyclingplatz Dornstadt Bild:Max Wild

Recyclingplatz in Dornstadt eingeweiht

Am letzten Märzsonntag wurde der neu gestaltete Recyclingplatz der Max Wild GmbH am Standort Dornstadt eingeweiht. Rund 1.000 Besucher waren der Einladung zum Tag der offenen Tür gefolgt. Die Gäste zeigten sich beeindruckt vom Zusammenspiel der großen Maschinen zur Herstellung von güteüberwachten Recycling-Baustoffen.

Nach dem Gottesdienst wurden die Gäste von Geschäftsführer Max Wild und Standortleiter Jochen Walter herzlich begrüßt. Die Max Wild Betriebskapelle sorgte für den musikalischen Rahmen und in der neuen Waagstation konnten die Besucher durch Filmpräsentationen die Abteilung Abbrucharbeiten näher kennenlernen. Auch für Kinderbelustigung und Bewirtung war gesorgt.

20 04 Max Wild PublikumDie Besucher haben Einblicke in die Arbeitsabläufe auf dem Recyclingplatz Dornstadt erhalten.Bei geführten Rundgängen erhielten die Besucher Einblicke in die Arbeitsabläufe auf dem Recyclingplatz Dornstadt. Im Sinne moderner Kreislaufwirtschaft werden dort mineralische Abfälle aus Abbruch- und Tiefbaumaßnahmen zu güteüberwachten Recycling-Baustoffen verarbeitet. Brech- und Siebanlagen bereiten mineralische Abfälle zu Sekundärrohstoffen auf. Diese werden u. a. im Tief- und Straßenbau als Frostschutz- oder Unterbaumaterial eingesetzt und schonen Primärrohstoffe.

Beeindruckend fanden die Gäste die großen Maschinen, wie den Kettenbagger R936 von Liebherr, der die Prallmühle Kleemann MC110 mit Betonbruchstücken befüllte. Über ein Haldenförderband wurde das hergestellte Betonrecycling abtransportiert und aufgeschüttet. Anschließend lieferte ein Radlader die güteüberwachten Recycling-Baustoffe in die entsprechenden Abholbereiche, wo sie für private Bauherren genauso wie für Firmen, zur Abholung bereitgestellt werden.

Bilder und Quelle: Max Wild GmbH

Icon Mitglieder Mitglied werden Presse top