Der bvse informiert den Mittelstand über Abfall, Sekundärrohstoffe, Recycling und Entsorgung.

Menu
Sie sind hier:

Nachrichten informativ. tagesaktuell

55 Jahre Zimmermann-Gruppe - und die Expansion geht weiter!

Die Gütersloher Zimmermann-Gruppe hat sich seit der Gründung vor 55 Jahren vom Fuhrunternehmen zum bundesweiten Spezialisten rund um das Thema Sonderabfallentsorgung und Verwertung entwickelt. „Heute decken wir neben unseren klassischen Dienstleistungen der Entsorgung von flüssigen, pastösen und mineralischen gefährlichen Abfällen (Sonderabfällen) mit zugehöriger Logistik auch die Umweltanalytik und den Spezialanlagenbau ab“, sagt Gerhard Zimmermann.

Weiterlesen ...

Gefährliche Bau- und Abbruchabfälle nehmen um 24 Prozent zu

Die Menge der in Hessen angefallenen und als gefährlich einzustufenden Abfälle belief sich im Jahr 2015 auf 1,76 Millionen Tonnen. Wie das Hessische Statistische Landesamt mitteilt, war dies die zweitgrößte Menge seit Einführung der Statistik. Von der Gesamtmenge verblieb eine Hälfte (885 000 Tonnen) zur Entsorgung in Hessen, eine Hälfte (875 000 Tonnen) wurde in andere Länder der Bundesrepublik abgegeben.

Weiterlesen ...

Bundesrat vereinfacht Entsorgung von Styropor

Die Entsorgung von Styropordämmplatten wird einfacher und preisgünstiger. Der Bundesrat stimmte am 7. Juli 2017 einer entsprechenden Verordnung der Bundesregierung zu. Sie kann wie geplant einen Monat nach der Verkündung in Kraft treten.

Weiterlesen ...

Zimmermann Sonderabfallentsorgung: Bezirksregierung Detmold genehmigt höhere Müllmenge

Die Firma Zimmermann Sonderabfallentsorgung und Verwertung GmbH & Co. KG darf jetzt bis zu 380 Tonnen festen, anorganischen Abfall pro Tag in der Feststoffkonditionierungsanlage in Gütersloh-Isselhorst behandeln. Die Bezirksregierung Detmold hat die immissionsschutzrechtliche Genehmigung dazu erteilt. Die Firma hatte die Erhöhung der Durchsatzmenge beantragt.

Weiterlesen ...

Saubermacher eröffnet neues Recyclingzentrum in Slowenien

DasVerwertungszentrumin Kidricevo ist nach modernstem Stand der Technik gebaut und ermöglicht die Verarbeitung und Veredelung von bis zu 51.000 to gefährlichen Abfällen pro Jahr. Gefahrstoffe wie Säuren, Laugen, Öle, Werkstattabfälle, Farb- und Lackschlämme aber auch verunreinigte Böden werden auf rund 8.100 m2 gelagert, aufbereitet und teilweise wieder nutzbar gemacht. Am 21. April 2017 weihte Saubermacher seinen jüngsten Standort ein.

Weiterlesen ...

Neue Aktionsgemeinschaft: Verlässliche Entsorgungswege für HBCD-haltige Dämmstoffabfälle schaffen

Zahlreiche Verbände aus Handwerk, Bau-, Dämmstoff-, Kunststoff- und der Entsorgungsbranche, darunter der bvse als Branchendachverband der mittelständischen Recycling- und Entsorgungsunternehmen, haben Ende März in Frankfurt die Aktionsgemeinschaft „AG EHDA“ gegründet, um sich für eine verlässliche Entsorgung von HBCD-haltigen Dämmstoffabfällen zu engagieren.

Weiterlesen ...

Icon Mitglieder Mitglied werden Presse top