Der bvse informiert den Mittelstand über Abfall, Sekundärrohstoffe, Recycling und Entsorgung.

Sie sind hier:

Presse Fachverband Mineralik

Mit der Entscheidung des Bundesrats, dringend notwendige Änderungen an der Ersatzbaustoffverordnung (EBV) vor dem Inkrafttreten nicht anzunehmen, wurde eine wichtige Chance für das Baustoffrecycling und die Kreislaufwirtschaft vertan. Jetzt müssen die Länder entscheiden, wie die EBV am besten umgesetzt wird, erklärt bvse-Geschäftsführer für den Bereich Mineralik – Recycling und Verwertung, Stefan Schmidmeyer.

Weiterlesen: EBV: Wichtige Chance verpasst - Jetzt sind die Länder dran!

Am 07.07.2023 entscheidet der Bundesrat über die Änderungen der Ersatzbaustoffverordnung (EBV). Im Schulterschluss mit weiteren Verbänden fordert der bvse die Entscheidungsträger auf, unverzichtbaren Änderungsempfehlungen zur EBV zuzustimmen, damit diese unverzüglich eingepflegt werden können und dem pünktlichen Start der EBV zum 01.08.2023 nichts mehr entgegen steht.

Weiterlesen: Verbände drängen auf Tempobeschleunigung für Änderungen zur EBV

Bei einer Podiumsdiskussion auf der Demonstrationsmesse RecyclingAKTIV & TiefbauLIVE (RATL) mit dem baden-württembergischen Verkehrsminister Winfried Hermann kritisierte bvse-Hauptgeschäftsführer Eric Rehbock die nach wie vor überwiegend stiefmütterliche Berücksichtigung gütegesicherter Recyclingbaustoffen bei der öffentlichen Vergabe und forderte Abhilfe.

Weiterlesen: Bei Ausschreibungen: Gütegesicherte Recyclingbaustoffe müssen die Regel sein

Die in der Ersatzbaustoffverordnung (EBV) vorgesehene Einführung eines ausführlichen Säulenversuchs zur Güteüberwachung mineralischer Ersatzbaustoffe ist unwirtschaftlich und wird zu ressourcenineffizienten und umweltbelastenden Masseverschiebungen von Bauabfällen in die Verfüllung und auf Deponien führen, haben der bvse-Bundesverband Sekundärrohstoffe und Entsorgung e.V. sowie der BR-Baustoff Recycling Bayern e.V. in Schreiben an die Minister der Umwelt-, Wirtschafts- und Bauministerien auf Bundes- und Länderebene gewarnt.

Weiterlesen: Alternativen zum unwirtschaftlichen „ausführlichen Säulenversuch“ in EBV gefordert

Die Nachfrage und Akzeptanz für Sekundärbaustoffe in der Bauwirtschaft steigt. Voller Elan und mit innovativen Konzepten zum Einsatz von Sekundärbaumaterial konzentriert sich die Mineralik-Recyclingbranche nun auf eine qualitätsorientierte und vernünftige Umsetzung der Ersatzbaustoffverordnung (EBV) zum Stichtag 01.08.2023. Das wurde auf dem 8. bvse-Mineraliktag, am 22. November, in Hannover deutlich.

Weiterlesen: Baustoffrecyclingbranche geht mit Optimismus an Umsetzung der Ersatzbaustoffverordnung

Der Status quo zur Ersatzbaustoffverordnung, Vorbereitungen und Erwartungen auf  Bund-, Länder- und Recyclerebene, aber insbesondere qualitätsorientierte und nachhaltige Lösungsansätze, die den Einsatz mineralischer Recyclingbaustoffe weiter fördern, stehen im Fokus der Tagung des bvse-Fachverband Mineralik - Recycling und Verwertung, am 21./22. November.

Weiterlesen: 8. bvse-Mineraliktag am 21./22.11.2022 in Hannover: „Die Zukunft beginnt“

Mitglied werden Presse top

Wir benutzen lediglich technisch notwendige Sessioncookies, die das einwandfreie Funktionieren der Internetseite gewährleisten und die keine personenbezogenen Daten enthalten.